Brücken über den Nord-Ostseekanal

Bilder von Erich Hermes, Deutsch Evern

Hochbrücke Brunsbüttel, 1979-1983

Die Brücke hat über dem Kanal einen über 3 Felder durchlaufenden Fachwerkträger mit einem pfostenlosen Strebenfachwerk .

Länge 2826 m, Weiten 112,25 - 237,0 - 112,25 m, Höhe 42 m.

Hochbrücke Hochdonn, 1915-1920

Die zweigleisige Brücke hat über der Hauptöffnung einen 121,1 m langen und 15,6 m hohen Fachwerk-Schwebeträger mit untenliegenden Gleisen. Da der genietete Schwebeträger nicht mehr den Verkehrsanforderungen entsprach, wurde er 2006 gegen einen geschweißten Träger ausgetauscht.

Länge 2218 m, Weite 143,1 m, Höhe 42 m, Breite 10,5 m.

Hochbrücke Hohenhörn, 1985-1989

Die neue Brücke der Autobahn A23 hat einen gevouteten Hohlkasten aus Stahl mit auskragender Fahrbahntafel.

Die beiden Uferpfeiler sind aus Stahlbeton.

Länge 390 m, Weite 180 m.

Hochbrücke Grünenthal, 1984-1986

Die Brücke ersetzte die 1889 bis 1892 erbaute ca. 156 m weite Grünenthaler Hochbrücke, die eine eingleisige Bahnstrecke und eine Bundesstraße auf einer gemeinsamen Trasse über den Kanal führte und den Verkehrsanforderungen nicht mehr gewachsen war.

Die neue Brücke hat einen über 3 Felder durchlaufenden Fachwerkträger mit einem pfostenlosen Strebenfachwerk mit untenliegender Fahrbahn.

Länge 405 m, Weite 189 m, Höhe 42 m, Breite 18 m.

Rendsburger Hochbrücke, 1911-1913

Die Stahlkonstruktion der zweigleisigen Brücke besteht aus der 908 m langen Südbrücke, der 318 m langen Kanalbrücke und der 1260 m langen Nordbrücke. Zusammen mit den Erdrampen ist das gesamte Bauwerk 4,5 km lang.

Die Kanalbrücke hat einen Fachwerkträger mit einem dem Biegeverlauf nachempfundenen Obergurt.

Eine Besonderheit ist die am Untergurt der Kanalbrücke angebrachte Seilschwebefähre.

Länge 2486 m, Weite 140 m, Höhe 43 m, Breite 9 m.

Europabrücke Rade, 1969-1972

Die auch als Raderinsel-Brücke bezeichnete Brücke führt die Autobahn A7 über den Kanal.

Sie hat Vollwandträger aus Stahl, die über dem Kanal gevoutet sind.

Länge 1491 m, Weite 221 m, Höhe 42 m, Breite 29 m.

Alte Hochbrücke Kiel-Levensau, 1893-1894

Die alte Levensauer Hochbrücke wurde als kombinierte Eisenbahn- und Strassenbrücke erbaut.

Die Brücke hat einen Fachwerkbogen, der von der Fahrbahntafel geschnitten wird. Der Stahlkasten der Fahrbahntafel hat noch keine tragende Funktion.

Ursprünglich hatte diese Brücke an den Kopfenden Türme, welche jedoch aus statischen Gründen bei einer Sanierung vor langer Zeit wieder entfernt wurden.

Länge 180 m, Weite 163 m, Höhe 42 m, Breite 29 m.

Neue Hochbrücke Kiel-Levensau, 1980-1983

Die neue Brücke hat einen Hohlkasten aus Stahl mit auskragender Fahrbahntafel.

Länge 365 m, Stützweiten 182 m, Höhe 42 m, Breite 28 m.

Olympiabrücke Kiel-Holtenau, 1969-1972

Die Brücke ersetzte eine Fachwerkkonstruktion. Ihr heutiger Überbau besteht aus einem einzelligen Hohlkasten mit einer orthotropen Fahrbahnplatte.

Länge 518 m, Stützweiten 79,2 86,6 186,4 87 79,2 m, Höhe 42 m, Breite 17,5 m.

Prinz-Heinrich-Brücke, Kiel-Holtenau, 1992-1996

Die alte Prinz-Heinrich-Brücke aus dem Jahr 1902 wurde durch eine neue Brücke in gleicher Bauart wie die benachbarte Olympiabrücke errichtet.

Länge 518 m, Stützweiten 79,2 86,6 186,4 87 79,2 m, Höhe 42 m, Breite 18 m.